Bildnachweis: ©solarseven | shutterstock.com

Stadtwerke Soest ist erster IS-U on HANA-Kunde in Deutschland

29. Juli 2016

Im Oktober 2014 verkündete die SAP das Wartungsende der aktuellen Business Suite 7 zum Jahr 2025. Somit ist die Migration auf SAP HANA bis 2025 zwingend notwendig.

Um die Potentiale dieser neuen Plattform voll ausschöpfen zu können, wurde die Entwicklung einer neuen SAP-Generation, der S/4HANA Suite, angekündigt. Diese neue Suite wird exklusiv auf SAP HANA entwickelt und begegnet, auch mit einer neuen User Interface-Strategie auf Basis von SAP Fiori, einer neuen Generation von Kunden und neuen Anforderungen an agile Geschäftsprozesse und neuen Datenarchitekturen.

Seit dem 27.06.2016 sind die Stadtwerke Soest nun erfolgreich produktiv mit der neuen SAP HANA-Datenbank und damit deutschlandweit erster IS-U on HANA-Kunde. items hat bei der Umstellung auf die neue Datenbank sowohl eine Unicode-Umstellung und Datenbereinigung durchgeführt als auch das Betriebssystem auf Linux umgestellt, was Voraussetzung für SAP HANA ist.

Die Vorteile von der neuen Datenbank liegen auf der Hand: Die Hintergrundverarbeitung ist um ein Vielfaches schneller geworden, so dass z. B. Reports wesentlich leichter erstellt werden können.

Die Stadtwerke Soest haben zudem mit der Migration auf SAP HANA das Fundament für Folgeprojekte wie die Einführung von Simple Finance zur weiteren Optimierung und Verbesserung der Geschäftsprozesse gelegt.