Bildnachweis: ©D3Damon | istock.com

IT-Leiter treffen sich bei der items

29. Oktober 2016

Seit vielen Jahren gibt es einen Erfahrungsaustausch von IT-Leitern aus Unternehmen und Institutionen des Münsterlandes. Zwei Mal im Jahr trifft man sich, lernt das jeweils gastgebende Unternehmen näher kennen und tauscht sich über Themen der Informationstechnologie aus. Hierbei ist es besonders bereichernd, dass Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen vertreten sind. Für die Teilnehmer ergeben sich so immer wieder neue Denkweisen, Erkenntnisse und Anregungen aus den Gesprächen.
Am 6. September 2016 war items nun Gastgeber für den Erfahrungsaustausch. Circa 20 IT-Leiter hatten es sich nicht nehmen lassen, die items zu besuchen.
Der Geschäftsführer der items, Ludger Hemker, stellte den Teilnehmern zunächst die items vor. Anschließend berichtete er über die Digitalisierung der Energiewende. Die Entwicklung und die Komplexität waren vielen Teilnehmern bisher nicht bewusst. So entstand eine lebhafte Frage- und Diskussionsrunde.
Im nächsten Block stellte Alexander Sommer die Struktur des IT-Service-Portfolios vor. Wie werden Leistungen beschrieben? Was gehört in Service-Level-Agreements? Wie können Leistungen transparent und gerecht gegenüber Kunden bzw. Fachbereichen abgerechnet werden? Bei diesen Fragestellungen fühlten sich natürlich alle Teilnehmer zuhause. So entstand erneut eine intensive Diskussion.
Der letzte Beitrag kam ebenfalls von Alexander Sommer und befasste sich mit Desktop-Virtualisierung. Auch dieses Thema fand breites Interesse. Es wurde über die unterschiedlichen Technikkonzepte, Sicherheitsanforderungen und Wirtschaftlichkeit diskutiert. Die jeweilige Vorgehensweise ist dabei stark abhängig von den spezifischen Anforderungen in den einzelnen Unternehmen.
Der Erfahrungsaustausch endete mit einem gemeinsamen Imbiss, bei dem die einzelnen Themen in kleinen Runden weiter vertieft wurden.